Initiative Pflanzenvielfalt pflegen – Entfernen von Problempflanzen

 

Wir, die Initiative Pflanzenwelt pflegen, sind eine kleine Gruppe naturliebender Personen, die in ihrer Freizeit in Innsbruck invasive Neophyten und Problempflanzen entfernen. Ziel ist es den einheimischen Wildpflanzen wieder mehr Raum zu geben und den Wildtieren (vor allem den Insekten wie Schmetterlinge, Wildbienen, Hummeln) ihre besonnten Brutstätten und ihre spezifischen Futterpflanzen zurückzugeben. Gleichzeitig wird Wohlstandsmüll aus der Umwelt entsorgt.

Dein Beitrag

Unter Anleitung von erfahrenen und Mitarbeiter*innen hilfst du beim Entfernen von invasiven Pflanzen und Problempflanzen mit.

Was bringst du mit – Was brauchen wir von dir?

  • Du bist motiviert für körperliche Arbeit, du bist flexibel und naturbegeistert, selbständiges Arbeiten ist für dich auch möglich (auch ohne Betreuung vor Ort)
  • Freude an der Arbeit und an der Bewegung in der Natur, allein, zu zweit, oder in kleinen Gruppen
  • Wir arbeiten mit Arbeitshandschuhen, Werkzeug, Schutzbrille. Das wichtigste Werkzeug sind unsere Hände, im Steilhang auch unsere Füße, aber auch Maurerhammer, Klappsäge, Gartenschere und Pickel gehören zu unserer Ausrüstung. Aber es ist auch möglich auf einem Kübel sitzend die Springkrautkeimlinge auszureißen.
  • Wissen, gefragte Kompetenzen, soziale Fähigkeiten (konkret beschreiben): Sei einfach du selbst!

Dein Gewinn

  • Du kannst die gebietsfremden Problempflanzen in der Natur zu allen Jahreszeiten kennenlernen
  • Du lernst soziales Miteinander und Teamarbeit
  • Du kannst das Ruhigwerden in der Natur üben
  • Deine Körpertüchtigkeit und Fingerfertigkeit wird verbessert; Gleichgewicht und Beweglichkeit werden geschult
  • kognitive Fähigkeiten geschult (Orientierung, Konzentration,..)
  • Wir legen großen Wert auf eine gemütliche Jause (wird von uns mitgebracht) und Gedankenaustausch…. an einem schönen Platz, denn die Flächen die wir betreuen sind wunderschön
  • Für diese Tätigkeit benötigt man einen Handlungsplan oder auch eine Ideenfindung für die weitere Handlungsweise – jede/jeder bringt sich ein; die Feinmotorik und die Grobmotorik wird geschult und die taktile Wahrnehmung (Keimlinge aber auch Bäume werden entfernt) gefördert indem unterschiedliche Tätigkeiten erledigt werden. Aber auch ein achtsames Umgehen mit der Natur ist uns wichtig, denn die einheimische Vegetation muss gefördert werden und darf nicht zertrampelt werden. Wir haben eine Verantwortung für unsere Erde.
  • Indem Müll aus der Umwelt genommen wird schützen wir unsere Böden, Gewässer und somit unsere Nahrungs- und Futtermittel.
  • Die soziale Kompetenz und die Kommunikationsfähigkeit aller Teilnehmer*innen werden gefördert, da man sich absprechen muss und die Handlungspläne gemeinsam erstellen muss.

Inbox
Initiative Pflanzenvielfalt pflegen
Kontaktperson:
 Christine Thurner
Zeitraum des Einsatzes: nach Absprache
Informationen: Pflanzenvielfalt pflegen
Projektnummer: P29

Foto: Initiative Pflanzenwelt pflegen